Wir sind für Sie da - Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr, Tel. +49 (0) 91 97 / 62 82 - 560 gruppen@schmetterling.de Partnerlogin
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl

Benvenuto in Italien – Allgemeine Informationen

Italien befindet sich in Mitteleuropa, zum größten Teil auf der Apenninhalbinsel, die vom Mittelmeer umschlossen wird. Aufgrund der Form der Halbinsel wird es auch als Stiefel bezeichnet. Zu Italien gehören bekannte Inseln wie Sardinien, Elba, Capri und Sizilien. Das beliebte Urlaubsland zieht mit seiner landschaftlichen Vielfalt, von den höchsten Bergen der Alpen bis hin zu 8 500 km traumhaften Stränden an der Mittelmeerküste jedes Jahr Millionen Touristen an. Gleichzeitig lockt die Geschichte Italiens – in der Antike war es Kernregion des Römischen Reiches – die unzähligen Kunst- und Kulturschätze aus den Tagen der Römischen Kaiser ziehen viele Besucher an.

 

Toskana – Meer und Kultur – Toskana at it´s best

Olive trees and vineyards in Tuscany, Italien, Toskana VersiliaküsteDie Toskana, eine der bedeutendsten Kulturlandschaften in Europa, befindet sich im Nordwesten Italiens und ist das Traumreiseziel vieler Italienliebhaber. Die Region der Toskana besitzt Landschaften wie aus dem Bilderbuch: traumhafte Strände am Mittelmeer, leichte Hügel mit Weinreben und Olivenbäumen, Landvillen mit Zypressen u. v. m. Die Hauptstadt der Toskana ist die Kunststadt Florenz.

Florenz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Toskana. Am Fluss Arno gelegen, war Florenz im Mittelalter eine wichtige Handelsstadt in Europa. Einer der berühmtesten Söhne von Florenz ist der Maler Michelangelo, dessen Werke in vielen Museen in Florenz ausgestellt sind.

Die Stadt Pisa befindet sich im Norden der Toskana an der Mündung des Flusses Arno in das Ligurische Meer. Berühmt ist Pisa auf der ganzen Welt aufgrund seines Schiefen Turmes. Die Abweichung des Turmes von der Vertikalen beträgt etwa 4,50 m. Gleich nebenan befindet sich der Dom und das Baptisterium, welches ebenfalls sehr sehenswert ist. Weiterhin lohnt sich ein kleiner Bummel durch das Zentrum von Pisa, um das lebendige Treiben der italienischen Stadt zu verspüren.

Lucca, im Norden am Ligurischen Meer gelegen, ist eine größere Provinzstadt mit 85.000 Einwohnern. Besonders sehenswert sind die großen Plätze, die romanischen Kirchen und die mittelalterlichen Türme, die noch heute von der einstigen Bedeutung der Stadt zeugen.

Im Hinterland der Toskana liegt die Stadt Siena. Mit nur 48.000 Einwohnern ist die mittelalterliche Stadt für viele Touristen ein wahrhaftiges Highlight während einer Italienreise. Die roten Backsteinhäuser und die guterhaltenen Bauwerke, wie zum Beispiel der Dom und dessen „Krypta“ sowie das Baptisterium, sind markant für Siena und lassen jeden Besucher staunen.

Die Kleinstadt San Gimignano im Hinterland der Toskana ist besonders während den Sommermonaten ein wahrer Touristenmagnet. Die Wahrzeichen der Stadt, die beiden Geschlechtertürme, machen die Silhouette der Stadt einzigartig. Die mittelalterliche Stadt bietet noch weitere Sehenswürdigkeiten wie verschiedene Kirchen und die Ruinen der alten Festung.

Volterra gilt mit seinem spektakulären landschaftlichen Umfeld als eine der schönsten Städte der Toskana. Die Stadt wird beherrscht von einer heute als Staatsgefängnis benutzten Festung der Medici. Architektonische und künstlerische Zeugnisse der verschiedenen Epochen zeugen von der wechselvollen Existenz und Bedeutung der Stadt. Einige der Zeugnisse sind jedoch in der Vergangenheit der Erosion zum Opfer gefallen.

Carrara ist bekannt durch die weißen Marmorvorkommen, den Carrara-Marmor, der in den nahegelegenen Steinbrüchen gewonnen wird, sowie für seine Bildhauerakademie, die Akademia di Belli Arti. Nicht nur bei Bauwerken wurde das berühmte Material verwendet, sondern auch zum Alltagsgebrauch, etwa für Bordsteinkanten, Sitzbänken oder Pflanzenbehälter.

Der Weinanbau in Italien ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Jede der 20 italienischen Verwaltungsregionen hat ihre eigenen Rebflächen, so auch die Toskana. Wein ist in Italien fester Bestandteil des Alltagslebens. Das Trio Brot, Oliven und Wein ist ein Synonym für mediterrane Lebensart geworden. Erfahren Sie mehr über den Weinanbau bei einer Besichtigung eines Weingutes, zum Beispiel: Weingut IL POGGIO von Montecarlo (Lucca).

Cinque Terre, Vernazza, Italy, Toskana VersiliaküsteFür jeden Naturliebhaber ist ein Ausflug in den äußersten Norden der Region – in die Cinque Terre an der Italienischen Riviera – ein absolutes Muss. Die Cinque Terre ist ein klimabegünstigter Küstenabschnitt, bestehend aus fünf kleinen malerischen Fischerdörfern, die sich entlang der steil abfallenden Küste reihen. Die Schönheit dieses Küstenabschnittes ist unverwechselbar und zieht viele Touristen an.

Südlich von Viareggio können Sie den See mit dem schwer aussprechbaren Namen – Lago di Massaciuccoli – besuchen, der zum Nationalpark von Migliarino-San Rossore-Massaciuccoli gehört.
Von seltener herrlicher Pracht sind auch die „Gruben“ und die mittelgroßen Inseln des Massaciuccoli-Sees – in Erinnerung an die Musik von Puccini.

Elba ist eine Insel im Mittelmeer und gehört zum Toskanischen Archipel. Auch wenn die Küstenstrecke nur knapp 147 km misst, ist das Klima mild und die Insel bietet eine wunderschöne Vielfalt an Landschaftsbildern: Romantische Fischerdörfer, eher karge Bergdörfer, antike Burgen, grüne Täler und bezaubernde Buchten, herrliche Sand-und Kieselstrände. In wenigen Minuten gelangt man von steilen Felsen, die im kristallklaren Meer untergehen, auf den Monte Capanne, ein Granitmassiv in über 1019 m Höhe. Unzählige geschichtliche und kulturelle Zeugnisse, z.B. aus der Zeit Napoleons, und Naturschönheiten machen die Insel zu einem magischen und einzigartigen Ort.

Für Abwechslung sorgt ein Besuch in den Disco Pubs „Carpe Diem“ in Darsena/ Viareggio, immer mittwochs von März bis Juli sowie September und Oktober von ca. 21 – 24 Uhr.

Ein weiteres Highlight ist die Nutella-, Pizza- oder Spaghettiparty am Strand von Torre del Lago (Maestrale). Buchbar von Ende April bis Ende September, ausgenommen August, von Montag bis Freitag. Ein Bademeister ist von 9.30 bis 19 Uhr vor Ort.

 

Wenn der Hunger kommt… die italienische Küche

Wer liebt sie nicht die typisch italienische Küche? Pizza, Pasta und Co. haben beispiellos die Welt erobert und sind zu den Lieblingsgerichten vieler Menschen geworden. Die italienische Küche bietet eine große Vielfalt an kulinarischen Genüssen. Zubereitet werden die Speisen vor allem aus frischen saisonalen Zutaten wie Obst und Gemüse, Fleisch, Meerestiere und verschiedenen Kräutern.

 

Programmvorschlag bei einer 5-Tagesreise mit Bus vor Ort – Diese Reise ist natürlich beliebig verlängerbar!

1. Tag – Anreise
Anreise (ca. 6.00 – 8.00 Uhr ab Schule/Heimatort) nach Italien. Je nach Ankunftszeit (i.d.R. 15.00 – 18.00 Uhr/Zimmerbezug ist meist ab 15.00 Uhr möglich) besteht noch die Möglichkeit, die nähere Umgebung des Hotels zu erkunden und erste Eindrücke von der Toskana zu sammeln. (Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen i.d.R. nicht mehr zur Verfügung steht.)
2. Tag – Florenz
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Kunstmetropole Florenz. Ein ortskundiger Stadtführer zeigt Ihnen bei einer Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, vom Palazzo Pitti über die Ponte Vecchio bis zum berühmten Dom. Die Zeit, die noch in Florenz verbleibt, können Sie nach Belieben nutzen. Ob für individuelle Besichtigungen, z.B. der Gemäldegalerien in den Uffizien, in denen Sie u. a. die florentinische Malerei von Giotto bis Botticelli vorfinden, einen Bummel durch die Straßen von Florenz oder das Ambiente in einem kleinen Ristorante zu genießen.
Unser Tipp: Vinyl Menu im Hard Rock Cafe Florenz: € 16,- p. P. (Hauptgericht, Dessert & 1 Softdrink)
3. Tag – Pisa
Heute geht es mit dem Bus nach Pisa. Das Wahrzeichen von Pisa ist der weltbekannte schiefe Turm, der eine Sehenswürdigkeit ganz besonderer Art ist. Durch Nicola Pisano und seinem Sohn Giovanni wurde Pisa zum Zentrum der gotischen Bildhauerei in Italien. Darüber hinaus sind der Dom und das Baptisterium in jedem Fall einen Besuch wert. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Lucca. Die Altstadt ist von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben. Die Straßen und Plätze des alten Lucca haben einen besonderen Reiz. Die Paläste aus der Zeit der Gotik und Renaissance, die herrschaftlichen Türme, die alten Geschäfte und Portale lassen für einen Augenblick die moderne Zeit vergessen.
4. Tag – Siena
Wenn Sie noch Sinn für Kunst und Kultur haben, empfehlen wir Ihnen einen Ausflug nach Siena – der Perle der Toskana und Hauptstadt der Gotik. Der Platz vor dem Palazzo Pubblico wird zu den schönsten Plätzen der Welt gezählt. In einem der Cáfes können Sie die Sonne Italiens genießen. Oder Sie entspannen bei einem letzten Strandaufenthalt in den Badeorten oder bei ausgedehnten Spaziergängen entlang der Promenaden.
5. Tag – Abreise
Nach Frühstück, Zimmerabnahme und Verladen des Gepäcks in den Bus beginnt die Heimreise nach Deutschland.

Rückrufbitte E-Mail
Bitte rufen Sie mich zurück

Hinweise zum Datenschutz
Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie hier Datenschutzhinweise.

Wir beraten Sie gern: