Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

DIE Frankenmetropole – eine historische Stadt mit moderner Gegenwart

Klassenfahrt Nürnberg, Fränkische SchweizNürnberg ist eine Stadt voller Geschichte – und auch heute noch birgt die Altstadt unzählige Juwelen aus einer glanzvollen Zeit. Aber das ist nur eine Seite der Stadt. Nürnberg ist über 950 Jahre nach seiner
Gründung eine moderne und quicklebendige Halbmillionenmetropole. Eben kein verstaubtes Museumsstück, sondern eine City voller Atmosphäre.

Nicht nur die unzähligen Kirchen und Brunnen der Stadt Nürnberg sind einen Besuch wert auch die historische Kaiserburg und die über 30 interessanten Museen sind ein Anziehungspunkt für viele Touristen.

Eines der interessantesten Museen der Stadt ist das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Das Museum beschäftigt sich mit der Zeit des Nationalsozialismus und der Vernichtung der Juden. Des Weiteren finden immer wieder wechselnde Ausstellungen statt, die besonders für Schulklassen sehr interessant sind.

Experimentieren Sie mit Ohr, Nase, Mund, Auge und Hand und kommen Sie alltäglichen Phänomenen auf die Schliche im Turm der Sinne.

Begeben Sie sich auf eine Entdeckerreise durch die Felsengänge unter der Altstadt von Nürnberg und entdecken Sie verborgene Orte, welche schon seit vielen Jahrhunderten bestehen und noch heute genutzt werden

Dem Himmel so nah – das Nicolaus-Copernicus-Planetarium. Lernen Sie bei einer Multivisions-Schau mehr über astrologische Themen. In einer starken Zeitraffung werden naturgetreu Bewegungsabläufe der Sonne, Mond und Planeten dargestellt.

Beim Club daheim – Führung durch das FCN-Stadion. Lernen Sie das Stadium des 1. FC Nürnberg bei einer Führung näher kennen.

Besuchen Sie das einzigartige Künstlerhaus von Deutschlands berühmtesten Maler Albrecht Dürer, welcher 20 Jahre lang in Nürnberg wohnte und arbeitete.

Mit dem „Memorium Nürnberger Prozesse“ befindet sich im Dachgeschoss des Schwurgerichtsgebäudes eine Informations- und Dokumentationsstätte. Sie klärt auf über die Angeklagten und ihre Verbrechen, die 1946-49 durchgeführten „Nürnberger Nachfolgeprozesse“ sowie die Auswirkungen der Verfahren bis in die Gegenwart.

Bildung für alle – 500 Jahre Schulgeschichte. Unter diesem Titel wurde das Schulmuseum als Einrichtung der Universität Erlangen-Nürnberg am 31. März 2008 im Museum Industriekultur offiziell neu eröffnet.

 

Fränkische Schweiz & Umgebung… die wichtigsten Ausflugsziele auf einen Blick

Action, Spaß und jede Menge Abwechslung in Bayerns stärksten Stück Freizeit erleben Sie im Freizeit-Land Geiselwind. Achterbahn, Himmelsstürmer und Wildwasserbahnen erwarten Sie!

Besuchen Sie das Bäckereimuseum in Kulmbach, direkt neben dem Bayerischen Brauereimuseum. Erfahren Sie gemeinsam mit Ihrer Gruppe mehr über die Traditionen des Backhandwerks und dem Weg vom Korn zum Brot.

Bamberg mit etwa 70.000 Einwohnern eher beschaulich, zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist daher ein Anziehungspunkt für viele Touristen. Besonders sehenswert ist die Altstadt mit dem Kaiserdom. Die Stadt auf den 7 Hügeln wird Ihnen während einer Führung näher gebracht.

Das Tor zur Fränkischen Schweiz bildet Bayreuth. Die Universitätsstadt, bekannt durch die Richard-Wagner-Festspiele, ist ein Ort der Kunst und Fantasie. Die beeindruckenden Bauwerke, wie das „Neue Schloss“ oder die Stadtkirche, können Sie während einer Stadtführung bestaunen.

Besuchen Sie eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands, die Binghöhle Streitberg. Nach der Sanierung im Jahr 2005 gilt sie als eine der modernsten Schauhöhlen Deutschlands und besticht durch Ihre tolle Beleuchtungstechnik.

Sie suchen ein spezielles Abenteuer für Ihre Gruppe und möchten dabei die Natur der Fränkischen Schweiz nicht aus den Augen verlieren? Dann ist eine Wandertour mit Abseilaktion optimal. Überwinden Sie Ihre Ängste und sehen Sie Ihre Gruppe als Team zusammenwachsen. Ganz egal ob Sie bereits ein Profi im Klettern sind oder Neueinsteiger – Sie werden Ihren Spaß haben und einen unvergesslichen Tag verbringen!

 

Wenn der Hunger kommt… Die fränkische Küche

Original Nürnberger Rostbratwürste, Fleischküchle mit Röstzwiebeln und Biersoß, Leberkäse, Wurstsalat und Obatzda (Spezialität aus Camembert-Käse) und Schäufele sind einige der bekanntesten Gerichte, die Nürnberg kulinarisch zu bieten hat. Die typisch bayerische Küche ist deftig und bodenständig. Es gehört zur Tradition, im Sommer einen Biergarten zu besuchen und bei einer Brotzeit mit einer Maß Bier anzustoßen.

 

Programmvorschlag bei einer 3-Tagesreise mit Bus vor Ort – Diese Reise ist natürlich beliebig verlängerbar!

1. Tag – Auf nach Nürnberg
Nach der Abreise am frühen Morgen vom Heimatort erreichen Sie in der Regel zwischen 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Nürnberg. Nach dem Zimmerbezug lohnt sich eine erste Erkundung der Gegend. Laufen Sie durch die wundervollen kleinen Gassen und Straßen der Nürnberger Innenstadt. Danach können Sie den Abend bei leckeren Weißwürsten ausklingen lassen. Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen i.d.R. nicht mehr zur Verfügung steht.
2. Tag – Nürnberg und die Fränkische Schweiz entdecken
Nach dem Frühstück geht es noch einmal direkt in das Zentrum Nürnbergs. Vor Ort erwartet Sie Ihre Reiseleitung und zeigt Ihnen bei einem 2-stündigen Stadtrundgang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Danach können Sie in einem, der zahlreichen Museen oder dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände das Wissen über die Geschichte der Stadt vertiefen. Am Nachmittag geht es direkt in das Herz der Fränkischen Schweiz, wo Sie eine tolle Kajak- oder Mountainbike Tour erleben werden. Für Sportbegeisterte Abenteurer gibt es aber noch jede Menge andere Action! Ob eine Klettertour mit Anleitung, eine zweistündige Höhlenwanderung oder ein Schnupperkurs im Bogenschießen – es ist für jeden etwas dabei!
3. Tag – Abreise
Nach Frühstück, Zimmerabnahme und Verladen des Gepäcks in den Bus beginnt die Heimreise.