Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Buenos días in Spanien – Allgemeine Reiseinformationen

Spanien ist u. a. aufgrund seiner einzigartigen Küsten, den vielen Sonnenstunden, der Lebensfreude der Einheimischen, dem Flamenco, Stierkampf und Sangria eines der beliebtesten Reiseländer Europas. Es nimmt den größten Teil der Iberischen Halbinsel ein und grenzt im Südwesten an Portugal und im Nordosten an Frankreich sowie den Kleinstaat Andorra. Die natürlichen Landesgrenzen bilden das Mittelmeer im Süden und der Atlantik im Norden. Spanien hat für die unterschiedlichsten Urlaubsinteressen viel zu bieten: Die Pyrenäen im Norden laden zum Wandern ein, das warme Mittelmeer im Süden sowie die Balearen und Kanaren zum Baden und Sport treiben, die verschiedenen Nationalparks zum Erholen und die großen Städte Madrid, Barcelona oder Valencia erfreuen ihre Besucher mit Kunst und Kultur.

 

Costa Brava/Costa del Maresme – Benvinguts a Catalunya

Klassenfahrt Costa Brava, Spanien, Costa Brava, StrandDie Costa Brava/Costa del Maresme bezeichnet die Küstenabschnitte im Nordosten von Spanien. Die Costa Brava reicht von der französischen Grenze bis zur Tordera-Flussmündung bei Blanes. Südlich schließt sich die Costa del Maresme mit der Provinz Barcelona an. Die Costa Brava und die Costa del Maresme gehören zur Region Katalonien und sind geprägt durch lange Sandstrände, malerische Fischerdörfchen sowie kleinere Buchten und atemberaubende Felsküsten.

Erkunden Sie die Stadt Barcelona und deren Sehenswürdigkeiten während einer halbtägigen Stadtführung.
Die Sagrada Família, eine römisch-katholische Basilika, ist wohl das bekannteste und beeindruckendste Bauwerk ganz Spaniens. Mit sehr viel Liebe zum Detail wird seit 1882 an diesem Meisterwerk von Antoni Gaudí gebaut und bis heute ist kein Ende in Sicht. Das Bauwerk misst eine Höhe von 90 m und soll nach endgültiger Fertigstellung 18 Türme besitzen. Da die Sagrada Família die meist besuchte Sehenswürdigkeit Spaniens ist, sollte von einem Besuch während der Stoßzeiten abgesehen werden.

Ebenfalls ein Meisterwerk von Antoni Gaudí ist der Park Güell, der sich hoch über der Stadt auf einem Berg befindet und damit einen perfekten Ausblick bietet. Die kunterbunte Parkanlage zeigt schrille Figuren und Symbole, eine lange Mauerbank mit schimmernden Mosaiken und die Verschmelzung von Architektur und Natur.

Spanien, Fußballweltmeister 2010 und Fußballeuropameister 2012, ist berühmt für seine Begeisterung am runden Leder. Der Club FC Barcelona gehört neben Real Madrid zu den besten des Landes und besitzt das größte Museum weltweit im Stadion Camp Nou. Ausgestellt sind die Erfolge des Club und nebenbei betreten Sie den Rasen des Vereins und können in der Umkleidekabine die Plätze von Neymar oder Messi einnehmen. An Spieltagen kann das Stadion nicht besichtigt werden.

Las Ramblas ist die bekannte Einkaufs- und Vergnügungsmeile im Zentrum von Barcelona, die den Plaça de Catalunya mit dem Hafen verbindet. Dort sind eine große Vielzahl an Bars und Restaurants angesiedelt. Besonders beliebt bei Touristen sind auch die zahlreichen Modegeschäfte, die zum Shopping einladen.
Der Magische Brunnen Font Màgica begeistert seine Besucher mit den berühmten Wasserspielen, einem Gesamtkunstwerk aus Musik, Wasser, Bewegung und Farbe.

 

Schon gewusst?

Auch ohne Eintrittsgebühr ein Erlebnis: der größte Teil des Park Güell ist kostenfrei zugänglich, nur der berühmte Salamander ist durch Entrichtung einer Gebühr zu sehen. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man bequem zum Park (z. B. Metro L3 oder mit dem Bus).

Schauen Sie beim Besuch der Rambla auch einmal auf den Boden! Denn dort finden Sie ein Kunstwerk von Joan Miró!
Direkt an der Rambla liegt die wohl bekannteste, schönste und größte Markthalle Barcelonas – Mercat de la Boqueria. Erfahren Sie hier mit allen Sinnen mehr über die spanische Lebensweise & die katalanische Küche.

45 km nordwestlich von Barcelona befindet sich der Berg Montserrat mit dem Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat, dem meistbesuchten Wallfahrtsort Kataloniens. Das Kloster selbst ist architektonisch keine besondere Sehenswürdigkeit, hier begeistert die Kulisse, in die die Gemäuer hineingebaut wurden. Viele der Touristen reisen allein wegen der Statue der Schwarzen Madonna, Schutzpatronin Kataloniens, an. Im Museum des Klosters befinden sich u.a. berühmte Gemälde von Künstlern wie Dalí, El Greco und Monet. Außerdem ist der Naturpark sehenswert, der sich nahe dem Kloster befindet und zum Wandern einlädt. Montags bis freitags um 13 Uhr und sonntags um 12 Uhr kann man auch den Klängen der Salve y Virolai von Escolanía lauschen, einem der ältesten Kinderchöre Europas.

Formel-1- und Motorrad-Grand-Prix-Fans aufgepasst – Blicken Sie hinter die Kulissen des Motorsports auf dem Circuit de Catalunya (auch bekannt als der Circuit de Montmeló)!

Freixenet ist einer der berühmtesten und größten Cava-Produzenten (Sekt) mit Hauptsitz in Sant Sadurní d’Anoia, nahe Barcelona. Ungefähr 95% von Spaniens Cava-Gesamtproduktion kommen aus dem katalanischen Dorf.

Im Castillo Perelada befindet sich neben einem Spielcasino und einem Glasmuseum auch die Kellerei Perelada mit Weinmuseum.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Sektkellerei Codorníu in Sant Sadurní d‘ Anoia (ca. 1 Std. von Barcelona entfernt) zu besichtigen, deren Ursprung im 16. Jahrhundert liegt. Somit zählt die Sektkellerei zu den ältesten Familienunternehmen in ganz Spanien!

Die Schokoladenfabrik Torras befindet sich in Cornellà de Terri (Girona) und wurde im Jahr 1890 gegründet. Sie exportiert ihre Produkte in über 25 Länder Europas, Mittel- und Südamerikas, Kanada, die USA, den Südosten Asiens und Australien.

Die Keksfabrik Galetes Trias befindet sich in Santa Coloma de Farners. Seit 1995 würdigt das Museum diese hundertjährige Tradition.

Im Hinterland der Costa Brava liegt das kleine Städtchen Figueres. Hier befindet sich das Teatro Museo Dalí, welches die Meisterwerke des surrealistischen Künstlers in einem faszinierenden Gebäude ausstellt.

Das Wohnhaus von Salvador Dalí befindet sich in Port Lligat. Hier lebte er mit seiner Frau bis zu seinem Tod 1982. In dem heutigen Dalí-Museum kann man die skurril eingerichteten Wohnräume besichtigen.

Das Casa-Museu Castell Gala Dalí in Púbol ist seit 1996 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Städtchen Blanes, zwischen Barcelona und Lloret de Mar gelegen, ist berühmt für den botanischen Garten Marimurtra. Auf einer riesigen Parkanlage kann man Zier- und Nutzpflanzen zwischen architektonisch beachtenswerten Brunnen und Pavillons bestaunen.

Lloret de Mar, die Partyhauptstadt an der Costa Brava, ist besonders bei Jugendgruppen ein beliebtes Ziel. Der Vergnügungspark Waterworld ist eine riesige Badelandschaft mit Rutschen, die sich gefährlich in die Tiefe stürzen, sowie mehreren Schwimm- und Erlebnisbecken. Von folgenden Orten aus verkehrt ein kostenfreier Shuttle Bus (vorbehaltlich Änderungen): Lloret de Mar, Santa Susanna, Pineda de Mar und Calella.

Ab 2018 eröffnet in Santa Susanna eine Fußballgolf-Anlage auf 25.000 qm. Fußballgolf ist, wie der Name verrät, eine trendige Sportart, die Fußball und Golf kombiniert. Ziel des Spiels ist es, einen Ball mit so wenigen Schlägen wie möglich in einem Loch oder einem Netz zu versenken. Die 18-Loch-Anlage verspricht jede Menge Spaß für alle Altersklassen.

Activ Natura ist ein beliebter Kletterpark für alle Abenteuerlustigen in Santa Susanna. Adrenalin pur erleben Sie während Sie sich nach einer professionellen Einweisung sicher auf verschiedenen Parcours von Baum zu Baum bewegen.

Catamaran SENSATION ab/an Lloret de Mar oder Fenals mit Barbecue, Salatbuffet und Getränken an Bord, Badeaufenthalt & Animation

Gehen Sie auf eine Reise voller spanischer Tradition, Tanz und Musik. Bei der Flamenco-Show „Gran Casino“ in Lloret de Mar bezaubern Sie die Tänzer mit der Eleganz und Leidenschaft des Flamencos.

Der Abendausflug in das Mittelalter mit den Ritterspielen in Tordera ist eine besonders gute Alternative zu Diskothek, Strand und Sonne. Schon auf dem Vorhof spürt man die mittelalterliche Atmosphäre. Von den Bediensteten wird das mittelalterliche Festmahl serviert – natürlich ohne Besteck. Das Spektakel besteht aus Reitkunst, Turnieren, Wettkämpfen und Duellen um die Gunst der Tochter des Grafenpaares von Valltordera. Nach dem Mittelalterspektakel wird Ihnen noch eine Flamenco-Show geboten.

 

„Wenn der Hunger kommt“… die katalanische Küche

Genau so widersprüchlich wie die Landschaft der Costa Brava ist auch die katalanische Küche. Beeinflusst durch die französische, italienische und spanische Küche sind typische Zutaten der katalanische Küche Fisch und Meerestiere sowie Fleisch und viel Gemüse. Eines der bekanntesten Desserts ist die Crema Catalana, ein Vanillepudding mit aufgebranntem Karamell, die oft mit der französischen Mousse au Chocolat verglichen wird. Gut zu wissen ist, dass die Spanier nicht vor 14:00 Uhr Mittag essen und abends nicht vor 21:00 Uhr speisen.
Genießen Sie ein typisch spanisches Essen und lassen Sie sich während einer „Tapas Night“ kulinarisch verwöhnen! In der Regel besteht das Tapas-Essen aus 8 verschiedenen Gerichten (z.B. katalanischer Salat, gewürzte Kartoffelecken, Bauernbrot mit Tomate, Fleischkroketten, Tintenfisch, Tortillas, Knoblauchcreme) inkl. einem alkoholfreien Getränk für die Schüler sowie einem alkoholischen Getränk für die Lehrer.

 

Programmvorschlag bei einer 7-Tagesreise mit Bus vor Ort – Diese Reise ist natürlich beliebig verlängerbar!

1. Tag – Auf geht´s nach Spanien
Anreise über Nacht nach Spanien an die Costa Brava.
2. Tag – Ankunft an der Costa Brava
Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit, die nähere Umgebung der Unterkunft zu erkunden und erste Eindrücke zu sammeln. (Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen i.d.R. nicht mehr zur Verfügung steht.)
3. Tag – Barcelona pur
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Kataloniens. Entdecken Sie Barcelona ganz im Sinne des katalanischen Architekten Antoni Gaudí. Erleben Sie die faszinierende Kombination aus originellem Design, interessant geformten Steinen und lebhaften Farben. Bestaunen Sie die auf dem Passeig de Gracia gelegene Casa Batlló, deren Fassade aussieht, als sei sie aus Schädelknochen und Gebeinen gemacht. Natürlich darf auch die berühmte und sagenhafte Sagrada Família, eines von Gaudís herausragenden Werken, dessen Bau 1882 begann, nicht fehlen. Der berühmte Park Güell, ein zauberhafter Park mit erstaunlichen Steinkonstruktionen, ungewöhnlichen Gebäuden, Skulpturen und geformten Ziegeln, ist ebenso ein Besuch wert. Dort finden Sie auch Gaudís ehemaliges Privathaus.
Mittags kehren Sie im Hard Rock Cafe ein um mit einem legendären Burger-Menü Kraft zu tanken.
4. Tag – Badespaß und Mee(h)r
Heute steht eine interessante Firmenbesichtigung auf dem Programm, Sie haben die Wahl zwischen einer Joghurt-, Keks- oder Schokoladenfabrik – sicher gibt hier auch die ein oder andere Leckerei zu probieren, zudem können die Schüler Ihre Spanisch- oder Englischkenntnisse vertiefen, da die Führungen meist nur in diesen Sprachen durchgeführt werden. Den Nachmittag empfehlen wir am Strand zu verbringen.
5. Tag – Dalí Museum
Heute geht es mit dem Bus in Richtung Figueres mit Besuch des berühmten Dalí-Museums. Bestaunen Sie Salvador Dalís außergewöhnliche Kunstwerke. Am Abend lassen Sie eine Flamenco-Show auf sich wirken oder flanieren durch die Einkaufsstraßen der lebendigen Küstenorte.
6. Tag – Abreise
Nach Frühstück, Zimmerabnahme und Verladen des Gepäcks in den Bus stehen Ihnen noch einige schöne Stunden an der sonnigen Costa Brava zur Verfügung. (Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen am Tag der Abreise nicht zur Verfügung steht.)
7. Tag – Ankunft in Deutschland
Ankunft gegen Mittag am Heimatort