Wir sind für Sie da - Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr, Tel. +49 (0) 91 97 / 62 82 - 560 gruppen@schmetterling.de Partnerlogin
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl

Erleben Sie die unvergleichliche Mischung aus Alt & Neu

Berlin, die Hauptstadt unserer Republik, hat sich zu einem wichtigen Städtereiseziel in Europa entwickelt. Im Osten, nahe der polnischen Grenze gelegen, ist die Stadt politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Deutschlands. Berlin ist die bevölkerungsreichste und zugleich flächenmäßig größte Stadt in Deutschland und wird von der Havel und der Spree durchquert. Aufgrund ihrer Geschichte, der zahlreichen Sehenswürdigkeiten und des bunten kulturellen Lebens hat Berlin eine besonders große Anziehungskraft auf Touristen.

Klassenfahrt Berlin, Studienfahrt, Deutschland, Spree, SchifffahrtErkunden Sie die Stadt Berlin und deren Sehenswürdigkeiten während einer Stadtführung. Stadtführungen durch bekannte Szeneviertel von jungen Leuten (Schüler, Azubis und Studenten) für junge Leute. Die Stadtführer begeistern sich für Berlin, erzählen gerne von ihren Lieblingsorten und vermitteln die Berlingeschichte jugendgerecht. Z. B. wird die Prenzlauer Berg Tour „Warum ausgerechnet Prenzlauer Berg? – Von Glücksuchern und Szenegängern“ sowie eine interreligiöse Stadtführung in Berlin-Neukölln mit dem Titel „Religionen in Bewegung“ angeboten. Weitere Touren auf Anfrage.

Das Brandenburger Tor, die Siegessäule und der Berliner Dom sind nur einige der Highlights, die Sie während einer Stadtführung sehen werden. Da Berlin eher flach ist und es nicht viele Hügel gibt, eignet sich eine Stadterkundung per Fahrrad auch für Einsteiger ganz besonders.

2,3 butterfly Special: Wir empfehlen Ihnen unsere spannende Highlight Tour durch Berlin. Erfahren Sie interessante Geschichten zu den Höhepunkten der Stadt – ein Erlebnis für Schüler und Lehrer!

Im Anschluss geht es zum berühmten Curry 36 für einen typischen Berliner Currywurst-Imbiss. Für Gruppen, die keinen Bus vor Ort haben, buchen wir gerne ein Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel hinzu.

Eine bequemere Möglichkeit, die Stadt vom Wasser aus kennen zu lernen, bietet eine Stadtkernfahrt auf der Spree, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Museumsinsel oder dem Berliner Dom.

Berlin ist mit 800 Jahren eher eine junge Stadt in Europa, jedoch mit einer sehr bewegenden Geschichte: Hauptstadt des Deutschen Reiches, Zentrum des I. und II. Weltkrieges, 40 Jahre geteilt durch eine Mauer. Berlin wurde im letzten Jahrhundert immer wieder zerstört und neu aufgebaut. THE STORY OF BERLIN ist ein multimediales Museum über 800 Jahre Stadtgeschichte am Kurfürstendamm. Durch die interaktive Darstellung ist der Rundgang für alle Altersklassen sehr gut geeignet. Den Höhepunkt bildet eine Führung durch einen originalen Atomschutzbunker aus dem Kalten Krieg.

Berlin wurde durch eine Mauer während des Kalten Krieges in Ost- und West-Berlin geteilt. Der Osten der Stadt, unter anderem die Stadtteile Prenzlauer Berg und Friedrichshain, gehörte der DDR an. Auch 20 Jahre nach dem Mauerfall ist diese Zeit nicht in Vergessenheit geraten. Das DDR-Museum gehört zu den Top 6 der bestbesuchten Museen Berlins. Die Dauerausstellung nimmt das Motto „Geschichte zum Anfassen“ wörtlich: Informationen und Exponate verbergen sich hinter Schubläden, Schränken und Türen. Die Exponate können angefasst und benutzt werden. Die Küche riecht noch original nach DDR, der Trabi lädt zur virtuellen Rundfahrt ein. Die Ausstellung wird zu einem Erlebnis und das DDR Museum zum vielleicht interaktivsten Museum der Welt.

In der Parteizentrale der SPD, dem Willy-Brandt-Haus, gibt es viel zum Thema Geschichte, Kunst und Architektur zu sehen, an sitzungsfreien Tagen können Sie sogar den SPD-Präsidiumssaal besichtigen. Die ständige Kunstsammlung des Hauses wird durch wechselnde Kunst- und Fotoausstellungen ergänzt. Zu Ihrer Hausführung gehört ebenso eine Videovorführung. Auf Wunsch können Sie zusätzlich zu Ihrer Führung noch ein Gespräch mit einem Referenten des SPD-Parteivorstandes über die Hauptaufgaben des SPD-Parteivorstandes mit anschließender Diskussion über ausgewählte politische Themen führen.

Olympiastadion Berlin - Guided Tours

Insgesamt 74.244 Zuschauer finden im Olympiastadion Berlin Platz. Große sportliche Events wie die Olympischen Spiele 1936, die Fußballweltmeisterschaften 1974 und 2006, die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 sowie die FIFA Frauen WM 2011 fanden hier bereits statt. Mit der Wiedereröffnung im Jahre 2004 wurde das Olympiastadion zum Besuchermagneten. In geführten Touren geht es auf eine spannende Zeitreise und natürlich auch hinter die Kulissen des Fünf-Sterne-Stadions (VIP-, Presse-, Spielerbereiche).

Nur 50 Meter vom bedeutendsten Wahrzeichen Berlins entfernt, können die Besucher im Brandenburger Tor Museum in einer spektakulären Multimedia Show mit Licht- und Soundeffekten mehr als 300 Jahre Berliner Geschichte erleben. Mit 87 Hightech-Screens und einem 270° Panorama zählt das Museum zu den modernsten der Stadt. Originalstimmen, z. B. von John F. Kennedy „Ich bin ein Berliner“ oder der Jubel bei der Mauereröffnung runden das Erlebnis ab.

 

Schon gewusst?

Das Holocaust-Mahnmal zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor erinnert an die ca. 6 Millionen ermordeten Juden Europas in der Zeit des nationalsozialistischen Regimes unter Hitler. Unter den Stelen befindet sich der Ort der Information, eine kostenlose Ausstellung über die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden sowie die historischen Stätten der Verbrechen.

Klassenfahrt, Deutschland, Berlin, Brandenburger TorDer bekannteste Grenzübergang der Berliner Mauer ist der „Checkpoint Charlie“, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auch heute noch stehen amerikanische und russische Soldaten Wache, um neugierigen Touristen als Fotomotiv zu dienen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das MAUERMUSEUM – Museum Haus am Checkpoint Charlie, welches mit einer Ausstellung über die Berliner Mauer und das geteilte Berlin im Jahr 1963 begann und seither immer weiter ausgebaut wurde.
Dokumentiert werden weiterhin Fluchtversuche sowie die Geschichte der Menschenrechtsbewegungen. Im Preis inklusive ist ein Kinoprogramm zu den Inhalten des Museums.

Im Stasimuseum Berlin lernen Sie die Räumlichkeiten der SED-Regierung kennen, erfahren während einer faszinierenden Ausstellung mehr über das Leben unter der Diktatur der DDR und informieren sich über die verschiedenen Methoden der Bespitzelung. Die Dienst- und Arbeitsräume von Erich Mielke, dem letzten amtierenden Minister für Staatssicherheit sind noch original erhalten.

Warum die spannende Berliner Stadtgeschichte nicht einmal aus einer ungewöhnlichen Perspektive erleben? Während einer interessanten Tour durch geheimnisvolle Bunker- und Verkehrsanlagen des Berliner Untergrunds erfahren Sie so einiges über die Geschichte des 2. Weltkrieges und des Kalten Krieges!

Die Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt für Staatssicherheit. Hier wurden während des Kalten Krieges Gefangene körperlich und psychisch gefoltert. Das Gebäude ist heute eine Gedenkstätte und zeigt sehr eindrucksvoll das Leben und die Korruption in einem Gefängnis der DDR. Besonders interessant sind die Führungen, die größtenteils durch ehemalige Häftlinge durchgeführt werden.

Die Stiftung Topographie des Terrors befindet sich unweit des Martin-Gropius-Bau, in dem sich in der Zeit von 1933 – 1945 das Geheime Staatspolizeiamt samt Gefängnis, die Reichsführung der SS, sowie deren Sicherheitsdienst, und zu Kriegszeiten das Reichssicherheitshauptamt befanden. Die Sammlung berichtet anhand von Fotos, Dokumenten und multimedialen Stationen über die Institutionen des Terrors, von der Machtübernahme bis zur Nachkriegszeit.

Am 13. August 1961 wurde die Berliner Mauer gebaut und teilte damit die Stadt in zwei Hälften. Tätigkeiten, die vorher ganz gewöhnlich waren, wie seine Nachbarn zu besuchen, wurden zur Unmöglichkeit. Etwa 1,35 Millionen Menschen flohen von Ost- nach West-Berlin. Erste Anlaufstelle war das Notaufnahmelager Marienfelde, das nun eine Erinnerungsstätte ist und den Besuchern interessante Informationen über die Ursachen, den Verlauf und die Folgen der Flucht vermittelt.

Mitten im Zentrum Berlins befindet sich am historischen Ort in der Bernauer Straße über den ehemaligen Grenzstreifen die Gedenkstätte Berliner Mauer. Hier befindet sich auch das letzte Stück der Berliner Mauer. Besucher können anhand der Überbleibsel, Spuren der Grenzsperren und den ergreifenden Ereignissen an genau diesem Punkt mehr über die Geschichte der Teilung erfahren. Dazu dienen u. a. eine Außenausstellung sowie das Besucherzentrum und Dokumentationszentrum. Die Überblicksführung „Die Bernauer Straße nach dem Mauerbau“ stellt die Elemente der Gedenkstätte vor, die 1998 hier entstanden ist.

Eine ausführliche Ausstellung informiert die Besucher im „Tränenpalast“ – die Grenzübergangsstelle für die Ausreise aus der DDR nach West-Berlin – über die Teilung Deutschlands und die Grenzerfahrungen der Bürger.

Ein silbern schimmerndes Gebäude, erbaut in einer Zick-Zack-Form, stellt einen zerrissenen Davidstern als Symbol der Zerstörung jüdischen Lebens dar. Das Jüdische Museum Berlin präsentiert die 2000-jährige Geschichte der Juden in Deutschland anhand einer historischen Dauerausstellung.

 

Nicht verpassen!

Besuchen Sie die weltweit längste Open-Air-Galerie der Welt in Berlin Friedrichshain – die East Side Gallery. Im Frühjahr 1990 kurz nach dem Fall der Berliner Mauer bemalten über 100 internationale Künstler einen ca. 1,3 km langen Mauerabschnitt. Hierbei entstanden 106 Gemälde u. a. der berühmte Bruderkuss zwischen Erich Honecker und Leonid Illjitsch Breschnew.

Im Herzen Berlins, nahe der Hackeschen Märkte, befindet sich das Anne-Frank-Zentrum, das Partnerhaus des Museums in Amsterdam. Die Dauerausstellung „Anne Frank. hier & heute“ informiert ihre Besucher über das Tagebuch und die Lebensgeschichte des jüdischen Mädchens.

Bei einer geführten Bunkertour geht es für die Besucher des 6500 qm großen Berlin Story Bunker durch Teile der historischen Bunkerräume. Daneben sind die größte Dokumentation zum Thema Hitler und Nationalsozialismus „Hitler – Wie konnte es geschehen?“ und das Berlin Story Museum, eine Dauerausstellung zur Geschichte Berlins, zu sehen. Laut Medienberichten handelt es sich hierbei um die umfassendste Ausstellung zu diesem Thema, die Sie mit Ihrer Schulklasse auf keinen Fall verpassen dürfen.

Im Deutschen Historischen Museum erfahren Sie in einer Dauerausstellung und zahlreichen Wechselausstellungen mehr über die Geschichte des Landes und die verschiedenen Epochen.

berlin alexanderplatz

Sie wollen Berlin aus 207 m Höhe betrachten? Dann sind Sie im Berliner Fernsehturm genau richtig. Egal ob Reichstag, Brandenburger Tor oder Hauptbahnhof – vom Fernsehturm haben Sie einen 360° Blick über Berlin.

Besuchen Sie die Humboldt-Box Berlin und erleben Sie von den Terrassen das atemberaubende Panorama über die historische Mitte Berlins – ein 360° Blick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erwartet Sie. Im Inneren wird anhand von Modellen und Plänen anschaulich über Deutschlands größtes Kulturbauvorhaben informiert, das Berliner Schloss – Humboldtforum. Gehen Sie auf eine spannende interaktive Reise um die Welt, auf der sie mit allen Sinnen neue Ausstellungskonzepte erfahren.

Wann wurden Menschen zu Spionen? Wussten Sie, dass schon im 2. Weltkrieg „Drohnen“ eingesetzt wurden? Welcher Geheimdienst hatte die besten Codes? Was ist der Unterschied zwischen der Honigfalle und der Romeo-Methode? Wer weiß mehr über Sie? Stasi, NSA, Facebook oder Payback? Das Deutsche Spionagemuseum zeigt in seiner interaktiven Hightech-Ausstellung mitten in der Hauptstadt der Spione die Geschichte der Spionage auf 3.000 Quadratmetern. Hunderte einzigartige Exponate wie die berühmte Enigma erwarten Sie.

In nur 20 Sekunden schon 100 Meter über der Stadt – mit dem schnellsten Aufzug Europas gelangen Sie in die multimediale Open-Air-Ausstellung zur Geschichte des Potsdamer Platzes und genießen dabei eine spektakuläre Aussicht – fast alle baulichen und historischen Highlights sind sogar mit bloßem Auge erkennbar!

Erleben Sie das geteilte Berlin der 1980er Jahre – im Panorama „DIE MAUER“ hat der Künstler Yadegar Asisi das Leben von Kreuzberg nach Mitte bis hin nach Ost-Berlin festgehalten. Im Vorraum des Panometers erlangen Sie zusätzlich durch eine Fotoausstellung mit Bildern von Zeitzeugen einen Einblick in den Alltag mit der Mauer.

AquaDom und SEA LIFE Berlin RochenEntdecken Sie interessante Unterwasserwelten im AquaDom & SEA LIFE Berlin! Eine atemberaubende Artenvielfalt, zahlreiche Lebensräume von der Spree bis hin zum Atlantischen Ozean sowie Schaufütterungen erwarten Sie. Das Highlight schlechthin ist eine Fahrt in dem gläsernen Aufzug durch den AquaDom, das größte freistehende Aquarium der Welt!

Wenn Sie schon immer einmal Angela Merkel gegenüberstehen oder mit Robbie Williams auf der Couch liegen wollten, dann besuchen Sie doch das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds. Hier sind Wachsfiguren von berühmten Sportlern, Sängern, Politikern oder auch Dichtern interaktiv ausgestellt.

Das Berlin Dungeon ist eine Mischung aus Showpalast und Gruselkabinett. Auf 2500 qm wird Berlins dunkelste Zeit vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert in einer 60-minütigen Reise mit Special Effects und fesselnden Geschichten nachempfunden.

Erlebe die Geschichte Berlins in der neuen, interaktiven Modellstadt von Little BIG City Berlin! Umrahmt von beeindruckenden 3D-Modellen und mit fesselnden Spezialeffekten werden die kleinen und großen Berliner Geschichten aus verschiedenen Epochen erzählt. Von den Anfängen Berlins im Mittelalter, über die Industrielle Revolution, die Goldenen Zwanziger in der Weimarer Republik, den Reichstagsbrand 1933 sowie den Wiederaufbau nach dem II. Weltkrieg und das Leben in der geteilten Stadt nach dem Mauerbau. Am Ende deiner Zeitreise genießt du einen ausschweifenden Blick über die faszinierende Skyline des modernen Berlins von heute.

Einen Tag voller Sport und Action können Sie auf den Trampolinen des JUMP House in Berlin Reinickendorf verbringen. In den Trampolinhallen kann sich bei verschieden Spielen, wie zum Beispiel 3D-Völkerball oder SlamJUMP Basketball ausgiebig ausgetobt werden. Im JUMP House Trampolinpark wird besonderer Wert auf Sicherheit gelegt, so finden alle Aktivitäten unter Aufsicht geschulter Mitarbeiter statt.

 

Tipp für den Snack zwischendurch:

Ein Paradies für Naschkatzen gibt es in Berlin bei Max und Mark – mit dem sogenannten Cornflakes Café. Einfach aus 120 nationalen und internationalen Cornflakes- und Müslisorten wählen und nach Herzenslust mit leckeren Toppings, Milch- und Joghurtsorten kombinieren. Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch!
Neue Promenade 8, 10178 Berlin (Hackescher Markt)

Das Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider. Erfahren Sie bei einer fachkundigen Führung zu den interessantesten Punkten des enormen Gebäudes auf über 300.000 Quadratmetern mehr über den Mythos Tempelhof, die Architektur sowie die Hintergründe des Flughafenbaus und die Zeit der Luftbrücke von 1948-49.

Entdecken Sie in der Erlebnisausstellung des Deutschen Currywurstmuseum Berlin Spannendes rund um den Kultsnack Currywurst. Eine Ausstellung zum Anfassen, (Aus)probieren und Mitmachen – auch der kulinarische Genuss kommt nicht zu kurz!

Sportlich, wenn auch auf eine andere Art und Weise, geht es in der Ritter Sport Schokowerkstatt weiter. Kreieren Sie Ihre eigene Schokolade oder erleben Sie die beliebte Süßigkeit in verschiedenen Variationen. Die Ritter Sport SchokoWELT bietet auf 1.000 m² jedem eine wahrhaft süße Verführung.

Das erste Computerspielemuseum Europas befindet sich in Berlin. Lernen Sie die Geschichte der Computerspiele anhand von interaktiven Stationen im Museum kennen. Spielen Sie mit dem Nimrod, dem alleresten Computerspiel oder testen Sie das neuste Virtual-Reality Headset. Hier lernen Sie spielend die Geschichte der Computerspieltechnologie kennen.

Kunst und Sport zugleich – dieses besondere Erlebnis erwartet Sie im Untergeschoss des Parkcafés – Farben und Licht begleiten Sie durch fantastische Welten vorbei am Brandenburger Tor oder der Siegessäule auf insgesamt 18 verschiedenen Bahnen in der Indoor-Schwarzlicht-Minigolfanlage mit 3D-Effekten. Weiße Sachen nicht vergessen!

Auch bei einer Städtereise kann es sportlich zugehen, z. B. stehend auf einem Surfbrett mit dem Paddel durch die Berliner Gewässer gleiten und im Anschluss noch ein wenig am Badeschiff relaxen und im Pool abkühlen. Eine andere Möglichkeit ist eine abendliche Kajaktour durch den Szenebezirk Kreuzkölln, wo Sie die eine oder andere Insidergeschichte erfahren!

Wer beim Paddeln lieber sitzt, dem empfehlen wir eine klassische Kanutour, z B. entlang des Treptower Parks, der Halbinsel Stralau, einem Unterwassertunnel, dem Stasi-Gefängnis Rummelsburg, sowie dem Spreepark, inkl. Landgang auf dem ehemaligen Rundfunkgelände der DDR!

 

Nicht verpassen!

Wer bei so vielen Sehenswürdigkeiten und Museen etwas Kraft tanken möchte, ist im Tiergarten genau richtig. Im Stadtteil Mitte gelegen ist der Park nicht weit von den vielen Sehenswürdigkeiten entfernt und lädt zum Ausruhen und Verweilen ein.

 

Berlins spannende Umgebung… die wichtigsten Ausflugsziele auf einen Blick

Etwa 80 km südlich von Berlin findet man ein Südseeparadies mit traumhaften Temperaturen, feinem Sandstrand und einer wunderschönen Pflanzen- und Tierwelt vor – das Tropical Islands. Europas größte Bade- und Erlebniswelt bietet ein unvergessliches Erlebnis. Stürzen Sie sich atemberaubende Rutschen hinab oder entspannen Sie am 200 m langen Sandstrand der Südsee. Der ganzjährig geöffnete Außenbereich bietet auf einer gigantischen Fläche von 35.000 Quadratmetern fantastische Wasserattraktionen sowie ausgedehnte Liege- und Sportflächen für jede Menge Spaß und Erholung.

In Potsdam lohnt sich auch der Besuch der weitläufigen Parkanlage Sanssouci mit dem gleichnamigen Schloss Sanssouci. Die Schlösser und Gartenarchitekturen stehen als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO.

Lehrreiches Entertainment im Filmpark Babelsberg! Mit der einzigartigen Mischung aus Entertainment, Sport und Action ist der Filmpark das unvergleichliche Ausflugsziel vor den Toren Berlins mit Filmhandwerk hautnah, Original GZSZ-Außenset, Erlebniskinos und täglichen Live-Shows.

Die Landeshauptstadt Brandenburgs, Potsdam, ist mit der S-Bahn in nur 45 Minuten vom Berliner Zentrum zu erreichen. Potsdam beherbergt das größte Tropenhaus Europas, eine Welt des tropischen Regenwaldes mit all seinen Facetten. Erleben Sie ein einzigartiges Dschungelabenteuer mit einer beeindruckenden Pflanzen- und Tierwelt.

Für die Sportlichen bietet der AbenteuerPark Potsdam, eine der größten und abwechslungsreichsten Kletterwälder Deutschlands, interessante Herausforderungen und eine schöne Abwechslung zum Sightseeing. Der Park bietet verschiedene Team Events an, um den Zusammenhalt in der Gruppe zu stärken.

 

Wenn der Hunger kommt… Restaurants in Berlin

Natürlich gibt es in der Hauptstadt tausende von Fast-Food-Restaurants, Pizzerien oder Döner-Imbiss-Buden. Doch gerade weil Berlin Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Religionen ist, zeichnen sich die Restaurants besonders durch ihre Vielfalt aus. Egal ob italienische, französische, thailändische oder afrikanische Küche, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Die modernste Art, den American Way of Life kennen zu lernen, bietet das Hard Rock Cafe. Die Berliner Filiale residiert hinter einer großen Fensterfront in einem denkmalgeschützten Eckgebäude im Bauhausstil direkt am Ku’damm, verteilt über zwei Etagen und einer große Terrasse davor.

 

Für Nachtschwärmer… Abendgestaltung in Berlin

Die D light Diskothek im Bezirk Friedrichshain ist die erste Party für Schülergruppen. Trotz großer Sicherheit und einem Alkoholkontrollsystem, steht der Spaß im Vordergrund.

Berlin zählt neben Hamburg zu den Musicalstädten Deutschlands. Fast alle Touristen verbinden einen Trip nach Berlin mit einem Musicalbesuch. Aktuell kann man die Musicals GHOST sowie die Bühnenshow BLUE MAN GROUP, die mit lautstarken Rhythmen und viel bunter Farben den Besuchern richtig einheizen, bestaunen.

Willkommen in Europas modernstem Show-Palast mit der größten Theaterbühne der Welt. Allabendlich lassen sich hier die Freunde des Show-Entertainments auf allerhöchstem Niveau unterhalten: Mit fantastischen Kostümen und opulenten Bühnenbildern, mit großartigen Choreographien und mitreißender Musik sowie atemberaubender Artistik!

Bei Stars in Concert können Sie die größten Weltstars live erleben. Elvis, Madonna, die Blues Brothers, Elton John, Michael Jackson, Freddie Mercury uvm. machen Stars in Concert zu einem einmaligen Erlebnis. Die den Stars zum Verblüffen ähnlich sehenden Doppelgänger singen die Welthits der Stars und bieten Ihnen eine extravagante Bühnenshow.

THEATER STRAHL BERLIN gibt neuen Formen und Ideen Raum, experimentiert mit Medien, Tanz, Musik und Masken, entführt das Publikum in die InterAktion und scheut weder Klassiker noch Klassenzimmer. Besuchen Sie ein Theaterstück des Jugendtheaters, eine der wichtigsten Berliner und Brandenburger Bühnen für anspruchsvolles Jugendtheater. Aufgegriffen werden Themen wie die erste große Liebe, Probleme mit Eltern oder Schule und Freundschaft.

Die Berolina Bowling Lounge ist die älteste Bowlinganlage in Berlin. 2007 wurde die Anlage komplett umgebaut und modernisiert. Wir verfügen über 28 Bahnen in der Haupthalle und eine VIP-Lounge mit 4 Bahnen. Die ganze Anlage hat Lounge Style mit Ledersitzen, modern gestaltete Steinwänden und LED-Lichttechnik.

Die Komödie und das Theater am Kurfüstendamm zählen zu den beliebtesten Sprechtheatern der Stadt, bei Berlinern und Besuchern zugleich. Die Theater bieten Humorvolle Theaterstücke, Musicals, Revuen und Konzerte.

Erleben Sie Musicals, Shows Comedy und Konzerte in einmaliger Atmosphäre im Tipi am Kanzleramt, der größten stationären Zeltbühne Europas. Machen Sie den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Dem Staunen gewidmet: Anspruchsvolle Varieté-Shows mit Akrobatik, Musik, Tanz, Magie, Comedy–Live-Entertainment in einem einzigartigen Ambiente. Das ist der Wintergarten Berlin. Im neuen Haus an der Potsdamer Straße wird seit 25 Jahren die große berlinische Tradition des Varietés fortgeführt. Mitten im Zentrum der Hauptstadt–am Puls der Zeit-trifft sich die Welt im glamourösen Flair der Goldenen 20er Jahre unter dem legendären Sternhimmel. Angekommen im 21. Jahrhundert, begeistert der Wintergarten mit Künstlern aus aller Welt und aufsehenerregenden Shows.

 

Programmvorschlag bei einer 3-Tagesreise – Diese Reise ist natürlich beliebig verlängerbar!

1. Tag – Auf in die Hauptstadt Berlin
Nach der Abfahrt am frühen Morgen vom Heimatort erreichen Sie in der Regel zwischen 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr unsere deutsche Hauptstadt. Am Abend besteht die Möglichkeit, Berlin auf eigene Faust zu erkunden. Wir empfehlen eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in das Zentrum Berlins, z.B. zum Potsdamer Platz mit Sony Center, IMAX-Kino, Musicaltheater und vielen Geschäften, Cafés und Restaurants. Für das Abendessen reservieren wir für Ihre Gruppe gerne ein Abendessen im Restaurant. (Bus steht am Anreisetag nicht mehr zur Verfügung.)
2. Tag – Berlin pur
Ein ortskundiger Stadtführer zeigt Ihnen bei einer Tour zu Fuß oder im Bus der Gruppe die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Berlin, z. B. das Brandenburger Tor, welches mit dem Pariser Platz den Abschluss der Straße „Unter den Linden“ bildet oder den Alexanderplatz, das Holocaustmahnmal uvm. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, eines der zahlreichen Museen von Berlin zu besuchen wie die Erlebnisausstellung „The Story of Berlin“. Sportbegeisterte Gruppen fahren zum Olympiastadion Berlin und werfen bei einer geführten Tour einen Blick hinter die Kulissen des Fünf-Sterne-Stadions! Für jede Menge Spaß sorgt ein Besuch bei Madame Tussauds oder Berlin Dungeon.
Am Abend lassen Sie sich von einem der Musicals wie z. B. der BLUE MAN GROUP oder GHOST oder „Stars in Concert“ beeindrucken. Alternativ besuchen Sie ein jugendgerechtes Theaterstück im THEATER STRAHL.
3. Tag – Abreise
Nach Frühstück, Zimmerabnahme und Verladen des Gepäcks in den Bus beginnt die Heimreise zum Heimatort.

Rückrufbitte E-Mail
Bitte rufen Sie mich zurück

Hinweise zum Datenschutz
Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie hier Datenschutzhinweise.

Wir beraten Sie gern: