Wir sind für Sie da - Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr, Tel. +49 (0) 91 97 / 62 82 - 560 gruppen@schmetterling.de Partnerlogin
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl
Ihre Auswahl

Buenos días in Spanien – Allgemeine Reiseinformationen

Das sonnige Spanien ist aufgrund seiner einzigartigen Küsten, der Lebensfreude der Einheimischen, dem Flamenco, Stierkampf und Sangria eines der beliebtesten Reiseländer Europas. Spanien ist das ideale Ziel für jeden Urlaubstyp: Die Pyrenäen im Norden laden zum Wandern ein, das warme Mittelmeer im Süden sowie die Balearen und Kanaren zum Baden und Sport treiben, die verschiedenen Nationalparks zum Erholen und die großen Städte Madrid, Barcelona für einen mit Kultur gefüllten Städtetrip.

 

Barcelona – Jede Menge Spaß in einer der angesagtesten Metropolen der Welt

Park Guell in Barcelona, Klassenfahrt Spanien, Barcelona, Costa Brava, Schülerreisen, Studienfahrt, Abschlussfahrt, 23butterfly, Strand, PartyBarcelona, die zweitgrößte Stadt Spaniens, liegt im Nordosten der Iberischen Halbinsel an der berühmten Costa Brava und ist die Hauptstadt der Region Katalonien. Die Stadt verzaubert ihre Besucher mit einer einzigartig mediterranen Atmosphäre, gepaart mit einem modernen Lebensstil. Umgeben von hohen Bergen, ist die Mittelmeermetropole aufgrund imposanter Sehenswürdigkeiten und der Nähe zum Meer ein perfektes Reiseziel für Jugendgruppen.

Erkunden Sie die Stadt Barcelona und deren Sehenswürdigkeiten während einer halbtägigen Stadtführung oder per Fahrrad – bei einer geführten Bike Tour auf sicheren Routen entlang der unzähligen Fahrradwege oder verkehrsberuhigten Straßen. Erfahrene deutschsprachige Guides begleiten die Tour und geben ihr Wissen zur Stadt, ihrer Geschichte und allerlei Insiderwissen preis. Es gibt vier verschiedene Touren zur Auswahl.

Die Sagrada Família, eine römisch-katholische Basilika, ist wohl das bekannteste und beeindruckendste Bauwerk ganz Spaniens. Mit sehr viel Liebe zum Detail wird seit 1882 an diesem Meisterwerk von Antoni Gaudí gebaut und bis heute ist kein Ende in Sicht. Das Bauwerk misst eine Höhe von 90 m und soll nach endgültiger Fertigstellung 18 Türme besitzen. Da die Sagrada Família die meist besuchte Sehenswürdigkeit Spaniens ist, sollte von einem Besuch während der Stoßzeiten abgesehen werden.

Tausende, bunt glitzernde Mosaiksteinchen, skurrile Balkone, rund geschwungene Fenster sowie ein Ziegeldach, welches an einen Drachen erinnert, beschreiben das Casa Batlló. Erschaffen durch Antoni Gaudí, der sich durch die Natur inspirieren ließ, gehört es seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist besonders im Schein der Dunkelheit einen Besuch wert.

Eines der bekanntesten und beeindruckendsten Bauwerke Barcelonas ist das Casa Milà (La Pedrera – Steinbruchhaus). Erschaffen von Antoni Gaudí als eines der letzten Bauwerke vor dem Bau der Sagrada Família. Das Casa Milà gehört seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Ebenfalls ein Meisterwerk von Antoni Gaudí ist der Park Güell, der sich hoch über der Stadt auf einem Berg befindet und damit einen perfekten Ausblick bietet. Die kunterbunte Parkanlage zeigt schrille Figuren und Symbole, eine lange Mauerbank mit schimmernden Mosaiken und die Verschmelzung von Architektur und Natur.

Direkt neben dem Park Güell befindet sich die Gaudí Experiència. Tauchen Sie bei einer 4D-Vorführung in Gaudís Werkstatt ein und erleben Sie seine Inspiration für den Park Güell, die Sagrada Familia, Casa Batllo und La Pedrera hautnah. Im Anschluss können Sie das gesamte Werk Gaudís an interaktiven Wänden entdecken und erleben. Auch Modelle vieler Gaudís Bauten und nicht verwirklichte Projekte sind hier ausgestellt.

Das Herz von Barcelona, das Barri Gòtic, ist ein Zeugnis mittelalterlicher Baukunst, vereint mit der Herrschaftszeit Kataloniens und befindet sich direkt im Norden der Rambla. Nirgendwo sonst gibt es in der Stadt so eine große Anzahl von Museen und imposanten Bauwerken. Erleben Sie die vielen Sehenswürdigkeiten bei einer „Gothic Tour“ durch die Stadt.

Barcelona trägt auch den Titel „die Stadt der Künstler“ und das zu Recht. Pablo Picasso verbrachte hier einige Jahre seiner Jugend und fühlte sich mit der Metropole am Mittelmeer immer sehr verbunden. Davon zeugt heute noch das Picasso Museum, wo viele seiner berühmten Werke ausgestellt sind. Montags geschlossen.

Joan Miró war ein spanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker. Obwohl er spanischer Staatsbürger war, beschrieb sich Miró als „internationaler Katalane“. Er war einer der Hauptvertreter des Surrealismus. 1975 hat Barcelona ihm zu Ehren die Fundación Joan Miró gegründet. Montags geschlossen.

Las Ramblas ist die bekannte Einkaufs- und Vergnügungsmeile im Zentrum von Barcelona, die den Plaça de Catalunya mit dem Hafen verbindet. Dort sind eine große Vielzahl an Bars und Restaurants angesiedelt. Besonders beliebt bei Touristen sind auch die zahlreichen Modegeschäfte, die zum Shopping einladen.

Ständig wechselnde Ausstellungen bedeutender internationaler Künstler finden Sie im Museum für zeitgenössische Kunst – Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA). Dienstags geschlossen.

Direkt an der Rambla liegt die wohl bekannteste, schönste und größte Markthalle Barcelonas – Mercat de la Boqueria. Erfahren Sie hier mit allen Sinnen mehr über die spanische Lebensweise & die katalanische Küche.

Das Nationale Kunstmuseum (MNAC) im Palau Nacional beherbergt u. a. die wohl größte Sammlung romanischer Wandmalereien. Im Museu d`Història de Catalunya wird dem Besucher die Geschichte Kataloniens von der Steinzeit bis heute anhand einer interessanten Ausstellung näher gebracht. Im Museu d`Història de Barcelona (MUHBA) wird Ihnen die Vergangenheit und Gegenwart Barcelonas an verschiedenen, in der Stadt verteilten Ausstellungsorten näher gebracht.

Mies van der Rohe zählte zu den größten Architekten der Moderne. Erleben Sie den Bauhaus-Stil im originalgetreuen Nachbau des Deutschen Pavillons der Weltausstellung von 1929 und bestaunen Sie den berühmten Stuhl Barcelonas, der als Stilikone in die Geschichte des modernen Designs einging.

Naturwissenschaftliche Phänomene zum Anfassen, Begreifen und Erleben gibt es im Museu de la Ciència (CosmoCaixa) mit Planetarium. Mit über 30.000 qm Ausstellungsfläche zählt es zu einem der größten Museen in Barcelona. Verschiedene wissenschaftliche Themen werden hier modern und anschaulich mithilfe von Experimenten und Modellen und erklärt, sodass der Besuch für wirklich jeden Schüler und Lehrer zum Erlebnis wird.

Eine gigantische Aussicht genießen Sie vom ca. 520 m hohen Tibidabo – bei freier Sicht kann man bis zum Montserrat schauen! Mit einer historischen Straßenbahn geht es nach oben, das letzte Stück führt mit der Seilbahn hinauf. Alternativ fährt auch ein sogenannter „Tibibús“.
Spanien, Fußballweltmeister 2010 und Fußballeuropameister 2012, ist berühmt für seine Begeisterung am runden Leder. Der Club FC Barcelona gehört neben Real Madrid zu den besten des Landes und besitzt das größte Museum weltweit im Stadion Camp Nou. Ausgestellt sind die Erfolge des Club und nebenbei betreten Sie den Rasen des Vereins und können in der Umkleidekabine die Plätze von Messi & Co. einnehmen. An Spieltagen kann das Stadion nicht besichtigt werden.

Im Museu de la Xocolata (Schokoladenmuseum) von Barcelona werden Ihre kulinarischen Sinne angesprochen. Erleben Sie den Geschmack und den schokoladenen Duft, der das ganze Haus erfüllt. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte der Schokolade und deren Herstellung von der Kakaobohne bis zum verkaufsfertigen Produkt.

Wenn Sie schon immer einmal Persönlichkeiten der spanischen und europäischen Geschichte gegenüberstehen, bekannten Größen wie beispielsweise Dalí oder Mutter Theresa oder auch Phantasiefiguren wie Pinocchio begegnen wollten, dann besuchen Sie doch das Museu de Cera (Wachsfigurenmuseum).

Besuchen Sie das spanische Dorf El Poble Espanyol. Das ca. 50.000 qm große Dorf ist eine getreue Nachbildung der typischen Stilrichtungen und Besonderheiten der spanischen Regionalarchitektur mit diversen Geschäften, Bars, Cafés und Diskotheken. Hier können Sie mehrere Stunden umherschlendern, Handwerkern bei der Arbeit zuschauen oder ein Picknick machen. Im Sommer finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt.

Der Magische Brunnen Font Màgica begeistert seine Besucher mit den berühmten Wasserspielen, einem Gesamtkunstwerk aus Musik, Wasser, Bewegung und Farbe.

Flamenco ist eine Mischung aus Tanz und Musik und gehört zu den typisch spanischen Traditionen. Erleben Sie diese Tradition während eines unvergesslichen Flamenco-Abends, beispielsweise im Palacio del Flamenco.

Über 11.000 Tiere und Pflanzen aus den Gewässern der Welt sind im größten Aquàrium Europas in Barcelona vertreten. Zu den Attraktionen zählt u.a. der 80 m lange Unterwassertunnel! Tauchen Sie ein in eine unvergessliche Unterwasserwelt mit Korallenriffen und dem gefährlichsten Meerestier, dem weißen Hai.

Natürlich spielt auch der Hafen eine lange und bewegte Rolle in der Geschichte Barcelonas. Ein Muss ist der Port Vell (Alter Hafen) mit dem bekannten Kolumbus-Denkmal. Von hier aus haben Sie auch die Möglichkeit Barcelona von der anderen Seite aus zu entdecken, nämlich vom Meer aus.

 

Ausflugsziele rund um Barcelona… die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

Formel-1- und Motorrad-Grand-Prix-Fans aufgepasst – Blicken Sie hinter die Kulissen des Motorsports auf dem Circuit de Catalunya (auch bekannt als der Circuit de Montmeló)!

45 km nordwestlich von Barcelona befindet sich der Berg Montserrat mit dem Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat, dem meistbesuchten Wallfahrtsort Kataloniens. Das Kloster selbst ist architektonisch keine besondere Sehenswürdigkeit, hier begeistert die Kulisse, in die die Gemäuer hineingebaut wurden. Viele der Touristen reisen allein wegen der Statue der Schwarzen Madonna, Schutzpatronin Kataloniens, an. Im Museum des Klosters befinden sich u.a. berühmte Gemälde von Künstlern wie Dalí, El Greco und Monet. Außerdem ist der Naturpark sehenswert, der sich nahe dem Kloster befindet und zum Wandern einlädt. Montags bis freitags um 13 Uhr und sonntags um 12 Uhr kann man auch den Klängen der Salve y Virolai von Escolanía lauschen, einem der ältesten Kinderchöre Europas.

Im Hinterland der Costa Brava liegt das kleine Städtchen Figueres. Hier befindet sich das Teatro Museo Dalí, welches die Meisterwerke des surrealistischen Künstlers in einem faszinierenden Gebäude ausstellt.

Das Wohnhaus von Salvador Dalí befindet sich in Portlligat. Hier lebte er mit seiner Frau bis zu seinem Tod 1982. In dem heutigen Dalí-Museum kann man die skurril eingerichteten Wohnräume besichtigen.
Das Schloss von Gala Dalí in Púbol ist seit 1996 für die Öffentlichkeit zugänglich. Besucher können hier das mittelalterliche Gebäude besichtigen, welches von Salvador Dalí zu einem surrealistischen Palast verwandelt wurde.

Freixenet ist einer der berühmtesten und größten Cava-Produzenten (Sekt) mit Hauptsitz in Sant Sadurní d’Anoia, nahe Barcelona. Ungefähr 95% von Spaniens Cava-Gesamtproduktion kommen aus dem katalanischen Dorf.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Sektkellerei Codorníu in Sant Sadurní d‘ Anoia (ca. 1 Std. von Barcelona entfernt) zu besichtigen, deren Ursprung im 16. Jahrhundert liegt. Somit zählt die Sektkellerei zu den ältesten Familienunternehmen in ganz Spanien!

Montaña de la Sal – erleben Sie das einzigartige geologische Phänomen im Salzbergwerk von Cardona. Eintritt Salzbergwerk inkl. Audioguide € 10,- p. P. (mind. 25, max. 30 Personen)
Die Keksfabrik Galetes Trias befindet sich in Santa Coloma de Farners. Seit 1995 würdigt das Museum diese hundertjährige Tradition.

 

„Wenn der Hunger kommt“… die katalanische Küche

Genau so widersprüchlich wie die Landschaft der Costa Brava ist auch die katalanische Küche. Beeinflusst durch die französische, italienische und spanische Küche sind typische Zutaten der katalanischen Küche Fisch und Meerestiere sowie Fleisch und viel Gemüse. Eines der bekanntesten Desserts ist die Crema Catalana, ein Vanillepudding mit aufgebranntem Karamell, die oft mit der französischen Crème brûlée verglichen wird. Gut zu wissen ist, dass die Spanier nicht vor 14:00 Uhr Mittag essen und abends nicht vor 21:00 Uhr speisen.
Um die katalanische Küche kennen zu lernen empfehlen wir Ihnen beispielsweise einen Besuch in einem der folgenden Restaurants.

 

Programmvorschlag bei einer 7-Tagesreise mit Bus vor Ort – Diese Reise ist natürlich beliebig verlängerbar!

1. Tag – Auf geht´s nach Barcelona
Anreise nach Barcelona.
2. Tag – Ankunft in Barcelona
Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit, die nähere Umgebung des Hotels zu erkunden und erste Eindrücke von Barcelona zu sammeln. Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen i.d.R. nicht mehr zur Verfügung steht.
3. Tag – Barcelona pur
Nach dem Frühstück entdecken Sie Barcelona ganz im Sinne des katalanischen Architekten Antoni Gaudí. Erleben Sie die faszinierende Kombination aus originellem Design, interessant geformten Steinen und lebhaften Farben. Bestaunen Sie die auf dem Passeig de Gracia gelegene Casa Batlló, deren Fassade aussieht als sei sie aus Schädelknochen und Gebeinen gemacht. Natürlich darf auch die berühmte und sagenhafte Sagrada Família, eines von Gaudís herausragenden Werken, dessen Bau 1882 begann, nicht fehlen. Der berühmte Park Güell, ein zauberhafter Park mit erstaunlichen Steinkonstruktionen, ungewöhnlichen Gebäuden, Skulpturen und geformten Ziegeln, ist ebenso einen Besuch wert. Im Park Güell finden Sie auch Gaudís ehemaliges Privathaus.
4. Tag – Die katalanische Hauptstadt im historischen Sinne
Heute erkunden Sie den historischen Stadtteil der katalonischen Hauptstadt. Besuchen Sie das mittelalterliche, architektonisch prachtvolle Viertel „Barrí Gòtic“, die gotische Kirche „Catedral“, die sich auf dem höchsten Punkt im Zentrum der Altstadt befindet, sowie den riesigen Platz „Placa de Catalunya“. Spazieren Sie auf der Flaniermeile „La Rambla“ mit dem ältesten und urigsten Lebensmittelmarkt „La Boqueria“. Der Nachmittag steht Ihnen für weitere eigene Erkundungen oder einen Strandaufenthalt zur freien Verfügung. Am Abend empfehlen wir den Besuch des Hard Rock Cafes – ein absolutes Highlight!
5. Tag – Dalí Museum
Heute geht es mit dem Bus in Richtung Figueres mit Besuch des berühmten Dalí-Museums. Dort sehen Sie Salvador Dalís außergewöhnliche Kunstwerke. Am Abend und zum Abschied können Sie die weltberühmten Wasserspiele besuchen (saisonabhängig) und dieses sagenhafte Schauspiel aus Wasser, Musik und Farben erleben.
6. Tag – Abreise
Nach Frühstück, Zimmerabnahme und Verladen des Gepäcks in den Bus stehen Ihnen noch einige freie Stunden in einer der sagenhaftesten Metropolen der Welt zur Verfügung. (Bitte beachten Sie, dass der Bus aufgrund gesetzlicher Bestimmungen am Tag der Abreise nicht zur Verfügung steht.)
7. Tag – Ankunft in Deutschland
Ankunft gegen Mittag am Heimatort.

Rückrufbitte E-Mail
Bitte rufen Sie mich zurück

Hinweise zum Datenschutz
Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie hier Datenschutzhinweise.

Wir beraten Sie gern: